FRAGEN UND ANTWORTEN

Warum Stoffwindeln statt Einmalwindeln?

  1. Auslaufsicherer
  2. Weniger Müll
  3. Auch Ökowindeln enthalten oft Superabsorber die schädlich für die empfindliche Babyhaut sind

Sind die Kosten für Anschaffung plus waschen nicht höher?

Nein. Es kommt sicherlich darauf an welches System und welche Marke man bei Stoffwindeln nutzt. Genauso wie es eine Rolle spielt, ob bei Wegwerfwindeln Eigenmarken oder teure Marken verwendet werden. Grob gerechnet kosten Wegwerfwindeln über die gesamte Wickelzeit von 3 Jahren 1.500€. Stoffwindeln können bereits für 310€ in guter Qualität gekauft werden. Das Waschen habe ich bei unseren Wasserkosten in Oberasbach mit 332€ für 3 Jahre angesetzt = 642€ zu 1.500€ klingen da gleich günstiger. 

Wie ist der Wasserverbrauch?

Dieser ist abhängig von der Waschmaschine. Ein Blick in die Betriebsanleitung zeigt wie hoch der Wasserverbrauch im einzelnen Programm ist. Stoffwindeln benötigen viel Wasser damit sie auch wirklich sauber werden, weswegen kein Eco-Programm verwendet werden sollte. Der Wasserverbrauch bei meiner Waschmaschine im 60 Grad Baumwollprogramm mit Vorwäsche liegt bei 102l. (Zum Vergleich: Das Ecoprogramm würde nur 55l verbrauchen.) Wasche ich also durchschnittlich 2mal die Woche, 3 Jahre lang habe ich einen Wasserverbrauch von 31.824l. Es ist eine durchschnittliche Rechnung, da teilweise vielleicht öfter gewaschen wir, dafür wird die Maschine mit anderen Dingen wie Handtüchern “aufgefüllt”. Stoffwindelkinder werden oft keine 3 Jahre lang voll gewickelt. 

Wird mein Kind dadurch schneller trocken?

Die Stoffwindeln unterstützen hier definitiv die Entwicklung deines Kindes, denn durch die Stoffwindeln, weiß dein Kind wann es pinkelt. Kombinierst du Stoffwindeln beispielsweise mit Abhalten, wird dein Kind höchstwahrscheinlich früher trocken als ein Kind das nur Wegwerfwindeln kennt.

Woher weiß ich welches System für mich das Richtige ist?

Da kommen viele Faktoren zum Tragen. z.B. deine Vorlieben, wie viel Platz du zum Trocknen hast aber auch was bei deinem Baby einfach passt. Mit einer Beratung oder einem Kurs erfährst du viel über die verschiedenen Systeme und kannst entscheiden. Mit einem Mietpaket kannst du es dann günstig und ohne großen Aufwand testen ob das System auch zu dir und deinem Baby passt.

Aus welchen Materialien sind Stoffwindeln?

Es gibt viele verschiedene Materialien die bei Stoffwindeln zum Einsatz kommen. Am Bekanntesten sind wohl Polyurethanlaminat als Nässeschutz und Baumwolle als Saugmaterial. Es gibt aber noch viele verschiedene Materialien wie Hanf, Bambusviskose oder auch reine Schurwolle.

Womit soll ich am Besten starten?

Starte bei Interesse erst einmal ohne großen Druck. Nutze das was du zur Verfügung hast. Du hast z.B. viele Spucktücher im Haus? Kaufe einfach 2-3 Überhosen zum Testen und starte mit den Spucktüchern die du schon zur Verfügung hast. Alternativ kannst Du nach einem Beratungsgespräch mit mir mit deinem individuell zusammengestellten Mietpaket starten.

Aus was bestehen herkömmliche Windeln und warum sind Stoffwindeln ökologischer?

Was genau alles in Wegwerfwindeln steckt kann wohl nur die Herstellerfirma sagen. Aktuell müssen diese die Inhaltsstoffe nicht auf der Verpackung aufgeführt werden. In der Regel gibt es eine Folie die den Nässeschutz darstellt. Als saugender Teil dienen Zellstoff und Superabsorber. 

Superabsorber sind Polymere die ursprünglich aus dem Brandschutz kommen. Sie saugen jegliche Feuchtigkeit auf. Also Urin, Stuhl, aber auch die Feuchtigkeit der Babyhaut. Da der Superabsorber endotherm ist, verbrennt er in den Müllverbrennungsanlagen nur sehr schwer. Zurück bleibt beim Verbrennen von Polymeren bzw. anderem Plastik eine giftige Schlacke die als Giftmüll eingelagert werden muss. Landet die Wegwerfwindel auf einer Mülldeponie benötigt sie voraussichtlich 400 Jahre bis zur vollständigen Zersetzung. Außerdem geht man davon aus, dass sich Plastik nicht vollständig abbaut, sondern nur zersetzt. Stichwort Mikroplastik!

Kann ich Stoffwindeln auch vor dem Kauf testen?

Ja, du kannst dir bei mir sogenannte Mietpakete zusammenstellen. So kannst du verschiedene Windelsysteme unkompliziert ausprobieren. 

Was mach ich bei Durchfall?

Du kannst die Stoffwindeln ganz normal weiter verwenden. Bitte achte auf eine gute Waschroutine mit 60 Grad und Vollwaschmittel, insbesondere wenn Viren schuld sind. Kommst du mit dem Waschen nicht hinterher oder möchtest aus anderen Gründen lieber auf deine eigentlichen Einlagen verzichten, kannst du bei einem mehrteiligen System auf Wegwerfeinlagen zurückgreifen. So behältst du dir trotzdem die Auslaufsicherheit der Stoffwindeln.

Ab wann sollte ich mit Stoffwindeln starten?

Wann immer du möchtest. Du kannst bereits ab Geburt mit Stoffwindeln wickeln, du kannst aber auch erst später umsteigen. Es gibt hier keine Regeln. Je früher du mit Stoffwindeln beginnst, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit das die Kinder früher trocken werden als mit Einwegwindeln.

Sind Stoffwindeln auch für Frühchen geeignet?

Es gibt extra Frühchen-Stoffwindeln auf dem Markt. Bei Frühchen ist es besonders wichtig  nicht unnötig viel Stoff am Baby zu haben, da diese noch empfindlicher sind als andere Neugeborene. Ich kann Dich gerne dazu speziell beraten.

Ist das so kompliziert wie früher?

Nein, definitiv nicht. Früher wurde ausgekocht, gebügelt, in einem Eimer Wasser gelagert und hinzu kommt das die Windeln oft nicht dicht waren.

Das ist heute alles viel einfacher! Es gibt Windelsysteme die sich in der Handhabung nicht mehr von der Einmalwindel unterscheiden.

Wie kann ich Geld für die Anschaffung sparen?

Um Geld zu sparen, kann ich Dir zwei Empfehlungen aussprechen:

  1. Informiere Dich, ob deine Gemeinde einen Bonus auf den Kauf von Stoffwindeln gibt. Dies geschieht immer häufiger, da jede Gemeinde so viel Müll der ja entsorgt werden muss (circa 1,25 t pro Kind) einsparen kann.
    Nähere Infos findest du unter dem Punkt Förderung

  2. Kaufe die Windeln gebraucht